Ökolo­gisch, nach­haltig, suffi­zient, sozial: neue Getränke mit Gemeinwohl-Qualitäten

Peng Drink und Mr. Seltzy werden unter ethi­schen Aspekten produ­ziert und vertrieben

Peng-Drink, ein Direkt­saft-Soda mit oder ohne Koffein, und Mr. Seltzy, ein „beschwipstes Wasser“ auf Apfel­wein­basis, teilen die Idee der Suffi­zienz, also der Genüg­sam­keit, des rich­tigen Maßes, der Reduk­tion, des Verzichts: Bei der Rezeptur wurde alles wegge­lassen, was nicht zur Erfri­schung beiträgt. Die hoch­wer­tigen, natür­li­chen Zutaten stammen aus lokalem Anbau, legen möglichst kurze Wege zurück und werden klar auf der Verpa­ckung dekla­riert, inklu­sive der Nähr­wert­ta­bellen. Die Konsument*innen sollen genau wissen, was sie zu sich nehmen. Auch die Herstel­lung erfolgt umwelt­freund­lich, ressour­cen­scho­nend und emis­si­onsarm, ebenso der Versand.

Marten Schulze, Founder von Peng Drink, und Mats Thede, der Entwickler von Mr. Seltzy, haben sich beim Netz­werk Gemein­wohl-Ökonomie Unter­nehmen Berlin-Bran­den­burg e. V. (GWU) kennen­ge­lernt und viele dieser Gemein­sam­keiten entdeckt.

Liegt den beiden Grün­dern das Gemein­wohl im Blut? 

„Ich konnte mit dem Wort Gemein­wohl zuerst nichts anfangen, wohl aber mit den Werten. Dazu stehen wir bei Mr. Seltzy“, sagt Mats Thede. Unbe­wusst hatte er sein Unter­nehmen genau nach den ethi­schen Prin­zi­pien und der sozialen Verant­wor­tung ausge­richtet, auf der dieses Wirt­schafts­mo­dell beruht.

„Wenn Gemein­wohl bedeutet, dass unser Handeln auf Soli­da­rität, ökolo­gi­sche Nach­hal­tig­keit und soziale Gerech­tig­keit abzielt, dann ist das genau Peng“, sagt Marten Schulze. „Wir wollen, dass die Philo­so­phie dahinter normal wird: Weniger ist mehr, und das bei Inhalts­stoffen, Emis­sion und auch bei der Werbung.“ Darum verzichtet er auf klas­si­sche Werbung und geht lieber unge­wöhn­liche Wege: Marten liefert seine Geträn­ke­kisten schon mal per Sack­karre mit der S‑Bahn. Durch das Klap­pern werden die Leute aufmerksam und spre­chen ihn an.

Beide sind sich darin einig, dass es bereits in der Start­phase wichtig ist, Prin­zi­pien zu Nach­hal­tig­keit und Gemein­wohl in der DNA des Unter­neh­mens zu veran­kern. Denn danach sucht man sich, wie in dem Beispiel, beispiels­weise seine Liefer­kette aus, im Fall der beiden Start-ups auf faire und regio­nale Zulieferer.

Gleich­ge­sinnte beim Netz­werk Gemein­wohl-Ökonomie Unter­nehmen Berlin-Bran­den­burg gefunden

Beim GWU-Netz­werk haben sie einander und weitere Gleich­ge­sinnte gefunden, wie David Grie­del­bach vom Bier­her­steller Quar­tier­meister, mit denen sie sich austau­schen können. Aber auch Koope­ra­tion leben statt Konkur­renz – eben­falls ein Kern­wert der Gemeinwohl-Ökonomie.

GWU bietet allen Unternehmer*innen in Berlin und Bran­den­burg, die zentrale Werte wie Menschen­würde, Soli­da­rität und soziale Gerech­tig­keit, ökolo­gi­sche Nach­hal­tig­keit sowie Trans­pa­renz und Mitbe­stim­mung zum Wett­be­werbs­vor­teil machen wollen, ein Forum zum Erfah­rungs­aus­tausch. Zudem haben die Unternehmer*innen die Möglich­keit, eine Gemein­wohl-Bilanz zu erstellen, die neben den finan­zi­ellen auch ethi­sche Ziele umfasst – als Fahr­plan für einen lang­fris­tigen, werte­ori­en­tierten Entwick­lungs- und Qualitätsprozesses.

Über Mr. Seltzy

MR. SELTZY, das beschwipste Wasser, ist ein Erfri­schungs­ge­tränk basie­rend auf hoch­qua­li­ta­tivem Apfel­wein aus heimi­schen Äpfeln und Spru­del­wasser. Für die vier verschie­denen Geschmacks­rich­tungen ist natür­li­ches Frucht­aroma zuge­fügt, ohne Zusatz von raffi­niertem Zucker, Süßungs­mittel oder Säure­re­gu­la­toren, die das Mund­ge­fühl verbes­sern, den Alko­hol­ge­schmack über­de­cken und gerade bei alko­ho­li­schen Misch­ge­tränken nicht zwangs­weise ange­geben werden müssen. Das Unter­nehmen wurde 2020 von Mats Thede und Nicolas-Frederic Jahnke in Berlin gegründet. Mehr Infos zu Mr. Seltzy gibt es in unserem Unter­neh­mens­por­trät.

Über Peng Drink

PENG ist ein natür­li­ches Bio-Erfri­schungs­ge­tränk auf Soda­basis mit und ohne Koffein aus Bio-Kaffee­bohnen. Für den Geschmack wird bester Orangen- oder Zitro­nen­di­rekt­saft verwendet. Das Berliner Unter­nehmen PENG Bever­ages GmbH wurde 2021 von Marten Schulze und Leo Bonin gegründet. Das Getränk ist frei von Aromen, Zucker­zu­sätzen oder Süßungs­mittel und als erfri­schende Alter­na­tive zum herkömm­li­chen Geträn­ke­sor­ti­ment posi­tio­niert. Mehr Infos zu PENG gibt es hier.